contentmap_plugin
Und wieder einmal ein sehr originelles Ziel, was diesmal anstand, Wien zum... x-ten Mal und das mit Air Berlin. Allerdings änderte ich während des Hinfluges spontan die Tagesplanung von Wien auf Bratislava, wo man bequem mit dem Bus hinfahren kann.

Irgendwie hab ich mich immer noch nicht dran gewöhnt, dass ich nach meinem Umzug ein paar Kilometer mehr zum Flughafen habe und ich so früher losfahren muss. Trotzdem schlief ich so lange es ging, checkte im Internet ein und machte mich auf den Weg, ziemlich schnell merkte ich, dass es mit der Zeit ziemlich knapp werden würde. Etwa 30 Minuten vor Abflug im Terminal angekommen, nun brauchte ich noch die Bordkarte, die ich noch nicht ausgedruckt hatte.

25 Minuten vor Abflug dann an der Sicherheitskontrolle angekommen und im Stau gelandet. Blöderweise wurde der Flug nach Wien heute an einem Busgate abgefertigt und so wurde rechtzeitig begonnen, als die Ansage kam, hatte ich noch ein gutes Stück Warteschlange vor mir, aber es gab noch viele Passagiere, die ebenfalls so knapp dran waren, nur für den Wien Flug war ich der einzige. Nach der Sicherheitskontrolle noch zwei Mitpassagiere überholt und so als drittletztes geboardet. Immerhin ging es dann fast pünktlich Richtung Schwechat, während des Snacks und der Morgensonne, überlegte ich, was ich mir diesmal in Wien anschauen wollte, nachdem ich das wichtigste schon die letzten Male gesehen habe, irgendwie kam ich dann auf die Idee, mal zu sehen, wie teuer es ist nach Bratislava zu fahren, wo ich eigentlich Anfang dieses Jahres hingeflogen wäre.

Gesagt, getan, nach der Landung geguckt wo und wann die Busse abfahren, da ich erst 21 Uhr irgendwas zurück fliegen würde, sollte die Zeit locker reichen und preislich auch ok, 16 Euro für ein normales Returnticket. Und genügend Verbindungen, wenn man auf einen bestimmten Bus angewiesen ist, am besten den Sitzplatz reservieren, das kostet nichts. Bis zur Abfahrt hatte ich noch etwas Zeit, so checkte ich schnell für den Rückflug ein und kaufte noch bei Billa etwas Reiseproviant, da ich kein Geld tauschen wollte. 

Die Fahrt dauerte kaum etwas länger als eine Stunde, schon war ich am ZOB in Bratislava, der Hauptstadt der Slowakei. Einzig ein kleiner Stadtplan, den es in Wien im Ticketbüro gab, sollte mich nun die die Stadt führen. Das Wetter war klasse, es schien die Sonne und es war angenehm warm. Ich machte mehrere Runden durch den Altstadtbereich, zum Teil sehr schöne Häuser, danach stieg ich zur Burg hinauf. Der Ausblick über Bratislava und die Donau entschädigte für die Anstrengung. Danach überquerte ich die Donau und lief bis zur nächsten Brücke am anderen Ufer entlang, dann wieder am gegenüber liegenden Ufer zurück. Dann machte ich mich langsam auf den Rückweg zum ZOB, stoppte unterwegs nochmal bei Mc Donalds, bei diesen Preisen muss man speisen, und war überpünktlich dort. Ich nahm lieber einen Bus früher um sicher zu gehen, wollte aber bis Wien reinfahren und dann später zum Flughafen zurück.

Wieder in Wien am Südtirolerplatz angekommen, wusste ich dennoch nicht genau, was ich denn nun noch machen sollte. Naja irgendwie war mir nach Bewegung und so lief ich langsam Richtung Zentralfriedhof, war schon ein Stückchen und ohne Plan schwer den kürzesten Weg zu finden, wobei eigentlich immer nur den Gleisen nach. Irgendwann hatte ich es dann auch tatsächlich geschafft, nur Lust jetzt noch auf den Friedhof zugehen hatte ich nicht mehr, also auf den nächsten Zug gewartet und dann Richtung Flughafen, wegen Vandalismus war der Ticketautomat hier leider kaputt, ich nutzte es und fuhr bis Kaiserebersdorf, stieg aus, lief bis Schwechat, überquerte so die Tarifgrenze zu Fuß und sparte 1,70 Euro, weil ich nur noch eine Tarifzone zahlen musste. Naja wenn man sonst nix zu tun hat... 

Am Flughafen musste ich dennoch noch etwas warten, nutzte die Zeit um bisschen Zeitung zu lesen, dann ging es pünktlich zurück nach Hamburg. Bratislava war sehr schön und wer mit Ryanair nach Bratislava (Wien) fliegt, sollte ruhig auch Bratislava ansehen und nicht gleich nach Wien fahren, ich werde jedenfalls nochmal nach BTS fliegen, denn den Flughafen kenne ich noch nicht. Und nach Wien geht es natürlich auch nochmal, im Dezember zum Weihnachtsmarkt.

Bilder zu diesem Ausflug findet ihr hier >>klick<<