contentmap_plugin
Nach langer, langer Zeit gibt es auch mal wieder ein Blogeintrag von mir. Habe das seit Anfang des letzten Jahres leider etwas schleppen lassen. Aber ich denke, dass meine Reiseberichte aus diesem Jahr ein kleinwenig Entschädigung sind. Genug des Vorworts.

Ryanair hatte mal wieder eine Aktion für 1 Cent Tickets, ich suchte für Anfang Oktober etwas und fand schließlich Edinburgh ab Bremen, dafür muss man zwei Nächte bleiben aber mit Hotelgutscheinen, fand ich ein bezahlbares Hotel, das Cairns Hotel, regulär knapp 105 Euro fürs Einzelzimmer.
 
Am Montag ging es in der Früh los zum Bremer Flughafen, heute Stand mein erster Abflug ex Bremen an, nachdem airberlin Anfang des Jahres meinen BRE-MUC Flug gestrichen hatte. Mit der Straßenbahn kommt man bequem zum Flughafen, Ryanair hat ein eigenes kleines Terminal, schön in blau-gelb gehalten, wer es mag. Flug war leicht verspätet und Ryanair typisch.

In Edinburgh ging es dann mit dem Bus Linie 100 für 5 GBP Return bis zur Waverly Station in der Stadt, die Fahrt dauert knapp 25 Minuten. Bis zum Hotel war es nur noch ein kurzer Fußmarsch. Leider stellte ich fest, dass die Stadt derzeit und wohl auch noch etliche Monate/ Jahre eine einzige Baustelle ist, da für die Straßenbahn zum Flughafen gebaut wird. Eingecheckt und das Zimmer bezogen, war etwas kaputt und so ließ ich den Tag recht früh ausklingen ohne noch etwas von der Stadt zu sehen.

Am nächsten Morgen war ich fit und nahm im Hotel das Frühstück zu mir, war ganz ok. Danach machte ich mich auf in die Stadt. Lief zunächst bis zum Ocean Terminal und warf einen Blick auf die "Britannia". Da mir etwas kalt war, wollte ich erstmal ein wenig Busfahren. Kaufte für 2,50 GBP eine Tageskarte der Lothian Busgesellschaft und fuhr mit Linie 35 bis zum Airport. Wem der Expressbus zu teuer ist, kann so günstig fahren, aber die Fahrt dauert vom Ocean Terminal aus knapp 1,5 Stunden. Am Airport schaute ich kurz aufs Parkhaus, von wo man einen guten Blick übers Vorfeld hat, war aber nicht wirklich was los außer eine Sicherheitslandung einer Saab 340 der Loganair. Im Terminal kaufte ich mir noch schnell eine Postkarte, stellte aber fest, dass ich keinen Kuli mit hatte. Dann fuhr ich zurück Richtung Stadt und kehrte kurz ins Hotel zurück, schrieb die Postkarte und machte mich wieder auf den Weg. Schaute mir ein wenig die Altstadt an, lief zur Burg hoch und besuchte ein Postamt. Leider fing es an zu regnen. Die Alternative in die National Galerie zu gehen fiel leider wegen den Öffnungszeiten aus. Daher entschloss ich mich noch ein wenig mit dem Bus die Stadt zu erkunden. War ganz interessant, irgendwann endete ich sonst in der Pampa, es war Dunkel und kalt, war froh als ich wieder im Bus zurück saß. In der Stadt schaute ich noch kurz ins Hardrock Cafe und kehrte ins Hotel zurück.

Am nächsten Morgen hier hieß es früh aufstehen, auschecken und dann zurück zum Flughafen, gleicher Weg wie auf dem Hinweg. Frühstückte erstmal ein Tunasandwich und ging dann durch die Sicherheitskontrolle. Fast pünktlich ging es zurück nach Bremen, diesmal war die Crew sogar mal ganz gut drauf. So ging eine schöne Kurzreise zu Ende.
 
Bilder zu diesem Ausflug findet ihr hier >>klick<<